Kursliste

Der Kurs "Einführung in die Paradiesgestaltung" ist dazu gedacht, einen Einblick in die Paradiesgestaltung zu erhalten. Es werden grundlegende Fragestellungen diskutiert. Die Teilnehmer lesen parallel zum Kurs Basisliteratur zum Thema.

Jede/r Teilnehmer/in wird individuell angeleitet, um ihren/seinen persönlichen Bezug (Leidenschaft) zum Thema herauszufinden und zu konkretisieren. Der Kurs wird idealerweise an 40 Tagen durchlaufen, kann aber an die Fragestellungen und das Zeitbudget von Interessenten angepaßt werden.

Er beinhaltet 12 online-Module mit Tutorenbegleitung und ein Wochenendseminar. Die Kursgebühr beträgt € 797,- (exkl. Unterkunft, inkl. Bio-Catering).

Das "Jahrestraining Paradiesgestaltung" beinhaltet alles Wesentliche zum Thema Paradiesgestaltung und befähigt die Teilnehmenden, ihre eigene Welt nachhaltig in ein Paradies zu verwandeln. Jede/r Teilnehmende führt im Laufe dieses Jahrestrainings ein eigenes Projekt im eigenen Lebensumfeld durch und wird dabei von Mentoren und Coaches begleitet.

Im Vollzeitstudium kostet der Lehrgang € 347,- monatlich über 12 Monate, berufsbegleitend bzw. im Teilzeitstudium sind es € 187,- monatlich über 24 Monate oder € 137,- über 36 Monate, jeweils zzgl. Kosten für Literatur sowie Fahrt-/Übernachtungskosten auf Präsenzwochenenden.

Zum Curriculum...

Die Trainer-Ausbildung für Paradiesgestalter baut auf dem Jahrestraining Paradiesgestaltung auf und dauert ein weiteres Jahr. Sie vertieft und erweitert die Themen und befähigt die Teilnehmenden, selbst Paradiesgestalter auszubilden. Jede/r Teilnehmende führt im Laufe der Trainer-Ausbildung ein Praxis-Projekt mit Interessenten durch und wird dabei ausführlich begleitet.

Dieser Lehrgang dauert ein Jahr. Er setzt die erfolgreiche Teilnahme am Jahrestraining Paradiesgestaltung voraus und beinhaltet weitere 24 online-Lernmodule mit Tutorenbegleitung und 9 Wochenendseminare inkl. einem Prüfungswochenende. Die Kursgebühr beträgt € 4997,- (exkl. Unterkunft, inkl. Bio-Catering).

Für die Manifestierung von der Realität, wie sie wir uns wünschen, brauchen wir einerseits das Wissen um die Werkzeuge und andererseits die praktische Anwendung.

Dieses Programm bietet sowohl Schulung des Wissens als auch Begleitung bei der praktischen Anwendung in Coachingeinheiten.

Der Master-Lehrgang Paradiesgestaltung dauert 6 Semester und betrachtet das Thema Paradiesgestaltung geistes- und naturwissenschaftlich. Er beinhaltet philosophische und logische Herleitungen der Grundthesen und soziologische, ökologische und wirtschaftliche Motivationen zur Notwendigkeit von Paradiesgestaltung. Es werden die gegenwärtig herrschenden Weltbilder kritisch diskutiert und das neue, ganzheitliche Weltbild der Paradiesgestaltung kulturwissenschaftlich und naturwissenschaftlich entwickelt, dabei kommt auch das Thema "Spiritualität und Wissenschaft" nicht zu kurz. Weitere Themen sind: Selbsterfahrung als Schöpfer und Gestalter, Wirtschaftswandel durch Zukunftstechnologien sowie Wertewandel und Gesellschaftsgestaltung.

Die Studierenden führen im Verlauf ein Praxis-Projekt im eigenen Lebensumfeld durch (1. Jahr) und eines zum Nutzen von Dritten (2. Jahr), im 3. Jahr wird eine praktische oder theoretische wissenschaftliche Arbeit erarbeitet (Master-Thesis zum MSc).

Die Kursgebühr beträgt € 2397,- pro Semester inkl. Catering in Bioqualität an den Präsenzseminaren. Derzeit ist dieser Lehrgang noch nicht universitär akkreditiert, dies soll aber so bald wie möglich geschehen. Er kann aber bereits belegt werden.

Das Internetbüro für alle Kooperationspartner!Harald Pfohl - Der Insel-Coach. Erfolgreiche Unternehmer und Führungskräfte wenden sich an mich. Sie entdecken aus sich selbst heraus Antworten auf Fragen zu ihren Lebenssinn und Lebenswert. Dazu biete ich Ihnen als Coach und Gastgeber die Möglichkeit, aus den Alltagstrott auszusteigen und in der besonderen Atmosphäre von Kreta dem eigenen Wesen in Leichtigkeit auf die Spur zu kommen. Eine klare Ausrichtung führt zu erfolgreich umgesetzten Entscheidungen, der Erfolg, Sinn und Wert sind wieder in Balance. 

Dieses Informationsmanagementsystem für das Projekt Paradies Waldegg - Das Bio-Dorf in Kirchbach steht nur den am Projekt teilnehmenden Institutionen, Unternehmen und Personen zur Verfügung. Die öffentliche Seite findet sich hier.
Initiator und Koordination: Felix Niegelhell

In Zusammenarbeit mit der Akademie des 21. Jahrhunderts soll eine Schule für 6- bis 18-jährige entstehen, welche die Methoden des Natürlichen Lernens einsetzt und die Zielsetzungen und Lehrinhalte der Paradiesgestaltung vermittelt. Erste Arbeitsschritte nach der Definition der Werte und Grundbausteine sind die Entwicklung eines Schulkonzeptes und eines Differenzlehrplanes im Vergleich zu heutigen Schulen. Diese sollen in der Folge evaluiert und veröffentlicht werden. Schließlich soll eine Schule nach diesem Konzept modellhaft in Österreich realisiert werden. Initiator und Koordinator ist Dr. Arnold Kern.

Kooperationsprojekt mit der Zeitschrift SEIN und www.nachhaltig-sein.net

Dies ist das interne Informationsmanagement-System des Projektes Gemeinnützige Nahversorgung. Zum Projekt selbst siehe www.nahversorgungs.net

Initiator und Koordination: Alois Kemmer

Initiative zur Gründung einer Siedlung von Selbstversorger-Höfen mit je etwa 1 ha Land.

Initiator und Koordination: Astrid und Peter Lukanz

Die Universitäten der Gegenwart scheinen verloren zu haben, wofür sie einst gegründet wurden: Menschen mit Wissen auszustatten und mit Weisheit zu konfrontieren, um sie zu befähigen, ihre Welt zu hinterfragen und zu verwandeln. Stattdessen sind die Universitäten zu reinen Berufsbildungsstätten im Dienst der Wirtschaft geworden. Das Projekt "Zukunft der Universitäten" basiert auf der Zusammenarbeit des Institut für Paradiesgestaltung mit dem Förderkreis Neue Universität e.V. in Berlin und dessen Vorhaben "TCU – Think Camp University / University of Sustainability Science". Der Förderkreis Neue Universität e.V. bietet Universitäten und Hochschulen international Beratung an bei der Entwicklung zukunftsweisender Studiengänge und der inneren Weiterentwicklung des Universitätskonzeptes. Ein MSc-Studiengang "Nachhaltigkeits- und Umweltmanagement" wurde bereits entwickelt.

Zusammenarbeit Paradiesgestaltung - Dorfgarten

Die Idee ist, dass sich im Dorfgarten, aus ihm heraus und um ihn herum eine neue wirtschaftliche Kultur entwickelt – eine Kultur, welche nicht privates Anhäufen kennzeichnet, sondern der freiwillige Ausgleich von Über- und Unterschüssen nach dem Vorbild der Natur, welche nicht anders kann als Überfluss abzugeben, zu transformieren und von neuem hervorzubringen.

"Zeitgemäße Wirtschaftsgesetze"  nach Schmundt in der Umsetzung

Inspiriert durch Michael Tellingers Buch "Das UBUNTU Prinzip: Ein revolutionärer Plan für gerechteren Wohlstand" wollen die TeilnehmerInnen das Prinzip, die eigenen Fähigkeiten und Talente zum Wohle der Gemeinschaft einzusetzen, praktisch erproben und leben. Dazu stehen nun in der Südweststeiermark zwei Grundstücke mit je etwa einem halben Hektar zur Verfügung (St. Josef und Eibiswald/Hörmsdorf).

Dieses Informationsmanagementsystem für das Projekt bewusstSEINswelt  Dunkelsteinerwald steht nur den am Projekt teilnehmenden Institutionen, Unternehmen und Personen zur Verfügung.
Koordination: Bernhard Harrer und Günter Hubmeier für den Verein bewusstSEINswelt e.V.

Im Naturpark Südsteiermark soll ein Garten der Genesung entstehen. Dies ist ein Kooperationsprojekt des Instituts für Paradiesgestaltung mit Akteuren aus der Region.

Der Kurs "Mit Selbstheilung zu Ganzheit und Gesundheit" ermöglicht den Teilnehmenden, sich aussergewöhnliches Gesundheitswissen anzueignen im Sinne eines Ganzheitlichen Gesundheitsbegriffes, der Körper, Geist, Seele, Umwelt, Soziales und Spirituelles integriert.

Es sollen Kenntnisse erworben werden, die helfen, den Menschen nachhaltig gesunden zu lassen und gesundzuerhalten, so daß Arztbesuche sowie schulmedizinische Medikationen und Operationen zunehmend unnötig werden. Jeder Mensch selbst kann zum Diagnostiker und zum Therapeuten, zum Experten seiner persönlichen Gesundheits-Themen werden.

Der Kurs basiert auf 18 Jahren Erfahrung in Ganzheitsmedizin der renommierten Patienteninformation für Naturheilkunde e.V. in Berlin. Er beinhaltet 12 online-Module mit Tutorenbegleitung und zwei Wochenendseminare und kann, je nach Zeitbudget des Teilnehmenden, in einem Zeitraum von 3 bis zu 9 Monaten durchlaufen werden. Die Kursgebühr beträgt € 997,- (exkl. Unterkunft, inkl. Bio-Catering).

In den vergangenen Jahrzehnten haben viele Menschen ihre Gemüsegärten aufgegeben, weil ihnen die Arbeit im Garten zu mühevoll und zu wenig lohnend erschien. Dieses Projekt will beweisen, daß mit den richtigen Methoden aus der Permakultur ein müheloser Gartenbau möglich ist. "Stell Dir vor, Du würdest nur die Zeit, die Du jede Woche an Fitness-Geräten verbringst statt dessen im Garten tätig sein: Ich behaupte, Du wärest dann genauso fit aber deutlich zufriedener, denn Du könntest eigene Früchte genießen!"

Initiator und Koordination: Bernhard Harrer

Wie können die Funktionen eines Gewächshauses/Glashauses mit denen eines Wohnhauses derart verbunden werden, dass ein kostengünstiger Wohnraum für gemäßigtes Klima entsteht? Es geht um “Artgerechtes Wohnen”, also darum, den Menschen als natürliches Wesen, als Teil der Natur zu betrachten und nicht als technisches/mechanistisches Objekt, als Konsument oder als Wirtschaftselement “Human Resource”. Es soll ein Modellhaus konzipiert und gebaut werden, in dem ein Paar oder eine Kleinfamilie wohnen und sich mit Gemüse versorgen kann. Aktuelller Entwicklungsstand: Verschiedene Lösungsansätze wurden recherchiert und hinsichtlich Innovationskraft und Naturverbundenheit sowie technischer und finanzieller Machbarkeit verglichen. Zwei architektonische Entwürfe sind in Arbeit: Eingeschoßig für ebenes Gelände und zweigeschoßig für Hanglage. Möglichkeiten zur Mitwirkung: Es werden Menschen gesucht, die an der Verwirklichung mithelfen können durch: Fachwissen (Architekt, Statiker), Finanzmittel und/oder Fördermittel, multimediale Dokumentation des Projektes.

Wir erproben das Bienenstock-Modell Flow Hive und untersuchen, ob es artgerecht für den Bien ist (was beispielsweise von Mellifera angezweifelt wird) und wie gut es sich für Imkerei-Neulinge eignet.

Die Datadiwan-Bibliothek für Ganzheitlichkeit in Medizin und Wissenschaft stellt in diesem Kurs ihre Inhalte zur Nutzung bereit und bietet Schulung zu den verschiedenen Funktionen der online-Lernplattform Moodle.

Dieser Kurs ist nur für Kursteilnehmer und Studenten sowie Dozenten, Trainer und Forscher am Institut für Paradiesgestaltung zugänglich. Die Nutzung ist kostenlos.

Der Kurs "Verstehen, Erleben und Harmonisieren von Weltbildern" trainiert das Erörtern und Aushandeln von Orientierungen in Denkweisen und Lebensweisen scheinbar gegensätzlicher Weltbilder. Er nähert sich den Themen sowohl theoretisch durch vergleichende Materialstudien als auch sinnlich durch Selbsterfahrung und Selbsterkenntnis.

Er richtet sich insbesondere an Menschen, die auf den Gebieten Gesellschaftsgestaltung und Friedensschaffung bereits tätig sind oder zukünftig tätig sein möchten.

Der Kurs wird voraussichtlich ab Dezember 2012 zur Verfügung stehen.

Web-Seminar (Webinar) in 10-12 einstündigen Folgen zur betrieblichen Weiterbildung sowie als Modul für einschlägige Studiengänge. 

1. „Nachhaltigkeit“, ein inflationärer Begriff? 
2. Eine nachhaltige Erfolgsgeschichte: Vier Milliarden Jahre Evolution. 
3. Die Übernutzung der Ökosysteme und deren Folgen. 
4. Die Veränderung von Denk- und Handlungs-Strukturen als Überlebensnotwendigkeit für Personen und Organisationen (Unternehmen, Kommunen, Regionen, Staaten, überstaatliche Instanzen): Ein Bildungserfordernis von globalen Ausmaßen. 
5. Naturgemäße Lösungsansätze für Technik, Wirtschaft, gesellschaftliche Entwicklungen. 
6. Konsequenzen für Unternehmen. 
7. Konsequenzen für Berufsbildung und Erwerbstätigkeit. 
8. Konsequenzen für Lebensstandard und Gemeinwohl. 

Der Kurs steht voraussichtlich ab Januar 2013 zur Verfügung.

Nur für Videokonferenzen mit Gästen.