Am Dienstag, den 16.2.2016, war Bernhard Harrer zu Gast beim Synergieabend im steirischen Hengsberg und stellte dort das Projekt „Gärten der Genesung“ vor:

Ein Krankenhaus als Paradies – geht das?

Es sind die natürlichen innewohnenden Selbstheilungskräfte, die den Menschen heilen lassen, wenn er aus seinem gesunden Gleichgewicht geraten ist. Dies gelingt ihm am besten in einer möglichst natürlichen Umgebung und unter Stärkung aller Elemente seiner Ganzheitlichkeit. Das Projekt „Gärten der Genesung“ will ein Netzwerk von Heilungsorten schaffen, die dem Menschen naturgemäß und wesensgerecht sind.

Der Vortrag wird das ganzheitsmedizinische Konzept des Garten der Genesung darstellen und zeigen, wie damit sogar schwere und oft als unheilbar geltende Erkrankungen geheilt werden können. Der Heilung suchende Mensch ist dort nicht passiv leidender Patient sondern lernt und ermächtigt sich selbst, Akteur seiner Heilung zu sein und wird zum Selbstheiler.

Das Institut für Paradiesgestaltung hat in Fortführung der Forschungstätigkeit des Vereins Patienteninformation für Naturheilkunde e.V. den konzeptuellen Rahmen geschaffen und die medizinisch-wissenschaftlichen Inhalte und Therapieverfahren zusammengetragen, damit viele solche Orte entstehen können und will an diesem Abend die Teilnehmenden einladen, sich am Aufbau von Gärten der Genesung in Österreich, in Deutschland und in der ganzen Welt zu beteiligen.

Comments are closed.

Institut für Paradiesgestaltung is proudly powered by WordPress and the Theme Adventure by Eric Schwarz - Einträge (RSS)

Institut für Paradiesgestaltung

Alles, was Du brauchst, um Deine Welt in ein Paradies zu verwandeln.