Es gibt zwei Betrachtungsweisen der Paradiesgestaltung:

A) Die Welt ist ein Paradies!
Das ist wunderbar. Und ich gestalte sie gelegentlich um. Das macht Freude. (Schließlich soll niemandem langweilig werden.)

B) Die Welt ist kein Paradies!
Zumindest nicht derzeit. Oder nicht hier, wo ich grade bin. Natürlich könnte man da was tun, was verbessern, ändern, umgestalten.

Interessiert?

Ja? Na dann los!

Am besten klein anfangen: Mit Dir selbst, dann mit Deinem Wohnraum, vielleicht ein Garten? Es geht jedoch nicht (nur) um Gartengestaltung, sondern um die Verwandlung, Verfeinerung, Vervollkommnung aller Bereiche Deines Seins… Weiter geht’s mit der Straße, dem Ortsteil, der Gemeinde. – Da wird es schon herausfordernder, denn die Gestaltungen wollen mit den Nachbarn abgestimmt werden!

Aber weil Paradiesgestaltung ansteckend ist, dauert es nicht lang, und wir werden gemeinsam das ganze Land verwandelt haben.

So, das wäre geschafft. Hat Spaß gemacht!

Was? Da gibt es noch Gegenden, wo es den Menschen nicht gut geht? Also helfen wir denen, auch ihr Land  in ein Paradies nach ihren Vorstellungen zu verwandeln. Was für eine schöne Gelegenheit, neue Freundschaften zu schließen.

So einfach ist das!

Nein? Zuwenig Ahnung? Ist die Herausforderung zu groß?

Kein Problem! Das Institut für Paradiesgestaltung hat schon alles Wissenswerte zum Thema zusammengetragen. Es inspiriert, trainiert und coacht Dich und zeigt Dir alles was Du brauchst, um Deine Welt in (D)ein Paradies zu verwandeln.

Institut für Paradiesgestaltung is proudly powered by WordPress and the Theme Adventure by Eric Schwarz - Einträge (RSS)

Institut für Paradiesgestaltung

Alles, was Du brauchst, um Deine Welt in ein Paradies zu verwandeln.