Kurzvita von Bernhard Harrer: Freude an unkonventionellem Wissen

Portrait-Bernhard_HarrerSteirer/Österreicher, aufgewachsen in Graz;

Studien in Architektur (TU Graz), Meteorologie (FU Berlin) und Gesundheitswissenschaften (MSc, Graz/Seggau);

Grundlagenforschung und Publikation zu theoretischem Verständnis und physikalischer Messbarkeit von Lebensenergie (Freie Universität Berlin) und zum Wirksamkeitsnachweis von Homöopathie;

Fortbildungen zum Sozialmanager, in Telelernen und Telearbeiten für Qualitätsmanagement, in Umrüstung von PKW auf Elektroantrieb (bei Institut Metron), sowie in verschiedenen Therapietechniken, insbesoders in Vegetotherapie nach Wilhelm Reich (bei Heiko Lassek), Notfall-Polarity (bei Eva Reich), Transformationskinesiologie (bei Grethe Fremming, Kinesiologie Institut Berlin), Hemisphären-Synchronisation nach Robert A. Monroe (bei Harald Wessbecher), Medialität und Geistiges Heilen (bei Inger Wilson und Anna Riener), Lebens-Impuls-Begleitung (bei Gabriele Weck);

1994-2005 Leitung des Datadiwan (Netzwerk und Datenbank für Ganzheitlichkeit in Medizin und Wissenschaft), siehe hierzu auch Artikel von Bettina Berger in der Zeitschrift Kurskontakte 143 (2005); Mitwirkung an verschiedenen EU-Projekten zu Fernlehre und zu Gesundheitsförderung;

1997-2011 selbständig mit eigener Firma Harrer Wissenstransfer in Berlin zu Informationsmanagementsysteme und Technologietransfer; darin z. B. technischer Berater/Dienstleister mit Schwerpunkt auf gemeinnützige Organisationen wie GfBK, ÄGHE, ÄN und Zeitschriften Sein und Positive News;

Ehrenämter: 1982-1987 Mitarbeit am Aufbau der Grünen – Alternative Liste Graz, seit 1997 Vorstand von Patienteninformation für Naturheilkunde e.V., 1999-2005 im Board of Directors (Vorstand) des Scientific and Medical Network (Spiritualität und Wissenschaft);

2010 Gründung des Institut für Paradiesgestaltung;

2012 Aufbau der Akademie für Paradiesgestaltung mit Lehrgängen für „Alles, was Du brauchst, um Deine Welt in ein Paradies zu verwandeln.“

Aktuelle Schwerpunkte: