Unter den Top 5 beim VCÖ-Mobilitätspreis 2017

DorfLadenCafé als eMobilitätszentrale

Unser Konzept „DorfLadenCafé als eMobilitätszentrale“ hat es beim VCÖ-Mobilitätspreis 2017 unter die Top 5 in der Kategorie „Ideen für soziale und technologische Innovationen“ geschafft!

Hier die Zusammenfassung des Konzeptes:

„Gemeinden des Burgenlandes und der Steiermark, die in den letzten Jahren eine Verwaisung ihres Ortskernes durch Geschäftsaufgabe von Nahversorgern und Bewirtungsbetrieben erfahren haben, bieten wir den Aufbau eines Dorfladens an, der gleichzeitig als Café, Treffpunkt und Dorfkino fungiert und per elektrisch angetriebenem Kleinbus die regionale Mobilität verbessert und als Mobilitätszentrale mit Verleih von eBikes und eLastenrädern wirkt, sowie Personen- und Güter-Transporte in der Region im Stil eines Sammeltaxis per Smartphone-App bereitstellt.

Das gemeinsame Wirken einer Dorfgemeinschaft im Dorfladen als Bündelungspunkt für Elemente der Dorfkultur und der regionalen Mobilität bietet großartige Möglichkeiten, den bevorstehenden sozioökonomischen Wandel zielgerichtet auf das Gemeinwohl hin zu gestalten. Dies bedarf einer intelligenten Kombination von wirtschaftlichem und bürgerschaftlichem Tun und der smarten Nutzung aktueller Produkte aus Elektromobilität, alternativer Energieversorgung und nachhaltiger Produktion sowie zeitnahe Verteilung von Nahrungsmitteln und Kultur. Hierfür haben wir eine synergistische Lösung entwickelt, die sowohl wirtschaftlich tragfähig als auch sozial ausgerichtet und ökologisch optimiert ist.“

…und hier die komplette Einreichung:

DorfLadenCafé als Mobilitätszentrale


Posted in Projekte